Bloom Diagnostics Flagship Store Zürich

MedTech Unternehmen eröffnet ersten Flagship-Store in Zürich

Bloom Diagnostics gibt Kunden bei der Eröffnung die Möglichkeit, smart Tests für eine Reihe von Gesundheitsmarkern zu erproben.

SCHWEIZ: Das MedTech Unternehmen Bloom Diagnostics hat heute seinen allerersten Flagship-Store in einer belebten Fußgängerzone in Zürich eröffnet. Im Rahmen der Bloom Store Eröffnung können Nutzer kostenlos Smart-Testing ausprobieren, mit dem eine Reihe von Erkrankungen erkannt werden und die Gesundheit optimiert werden kann. Bloom Diagnostics ist ein innovatives Medizintechnikunternehmen, das ein intelligentes Testsystem für ein breites Spektrum medizinischer Bereiche entwickelt hat. Die Tests reichen von Ferritinwerten im Blut zur Beurteilung von Anämie und Eisenmangel bis hin zu TSH- (Thyreoidea-stimulierendes Hormon) oder AMH- (Anti-Müller-Hormon) Werten. Das Testportfolio wird in Zukunft noch erheblich erweitert.

Zum Auftakt der Veranstaltung wird die Mitgründerin und Chairwoman von Bloom Diagnostics, Dr. med. Angelica Kohlmann, eine kurze Präsentation über die Mission des Unternehmens, nämlich die Gesundheitsversorgung zugänglicher zu machen, sowie über die Pläne von Bloom Diagnostics für die nächsten zwölf Monate halten. Thomas Kupper, Mitgründer und Chief Product Officer, wird auf die Vorteile des Bloom Systems eingehen und das zukünftige Produktportfolio vorstellen. In dem Geschäft in der Fortunagasse 11 können Kunden das Bloom Lab testen und kaufen, ein intelligentes elektronisches Lesegerät, das den Nutzern Zugang zu einer Reihe von Selbsttests für zu Hause bietet und so den Druck auf Hausärzte und Gesundheitssysteme verringert.

Das Bloom System bietet derzeit einen Ferritin-Test an, der innerhalb von zehn Minuten ein Ergebnis an Ort und Stelle liefert und den persönlichen Ferritinwert samt Bericht (Report) direkt auf das Smartphone des Benutzers überträgt. Nach Angaben der WHO sind weltweit etwa 30 Prozent der nicht schwangeren Frauen von Anämie betroffen, wobei schätzungsweise die Hälfte dieser Fälle auf Eisenmangel zurückzuführen ist. Darüber hinaus wurde die Prävalenz von Anämie bei schwangeren Frauen in Deutschland im Jahr 2019 mit 16,5 Prozent angegeben, so die Datenbank mit World Development Indicators der Weltbank. Frauen, die ihre Menstruation haben, sowie alle, die regelmäßig Blut verlieren, z. B. Menschen, die an bestimmten Magen-Darm-Erkrankungen leiden, können mit Hilfe von Ferritin Tests zu Hause Unregelmäßigkeiten feststellen. Das Bloom System entwickelt derzeit außerdem eine Reihe von zusätzlichen Tests, darunter auch für AMH (Anti-Müller-Hormon), das die individuelle Ovarialreserve von Frauen als zusätzliches Screening für die Fruchtbarkeit einschätzt, und TSH (Thyreoidea-stimulierendes Hormon), das den Schilddrüsenstatus im Blut widerspiegelt und auf primäre Hypothyreose untersucht.

Angelica Kohlmann, Mitgründerin und Chairwoman von Bloom, kommentierte die Eröffnung des ersten Bloom Stores wie folgt: „Bloom Diagnostics entwickelt seit 2018 Produkte, mit denen jeder seine Gesundheit zunehmend selbst in die Hand nehmen und die Gesundheitssysteme entlasten kann. Nach den ersten europäischen Zulassungen freuen wir uns nun, unseren ersten Bloom Store in einer belebten Fußgängerzone in Zürich zu eröffnen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Gesundheitsversorgung zu demokratisieren und uns auf den einzelnen Nutzer und seine Gesundheitsversorgung zu konzentrieren – unser neuer Store bringt uns diesem Ziel einen Schritt näher. Darüber hinaus hat die COVID-19-Pandemie gezeigt, dass die Gesundheitssysteme unter extremem Druck stehen. Das Bloom System bietet die Möglichkeit, einen Teil dieser Belastung zu mindern, indem es Nutzern die Möglichkeit bietet, sich zu Hause und in Apotheken selbst zu testen. Die Kosten der Gesundheitssysteme können dadurch bedeutend gesenkt werden.“  

Weitere Informationen über Bloom Diagnostics finden Sie unter www.bloomdiagnostics.com/ 

 

Hinweise für Redakteure: 

Über Bloom Diagnostics

Bloom Diagnostics ist ein innovatives MedTech Unternehmen, dessen Hard- und Software mit Hilfe einer Kombination aus modernster Biotechnologie, Cloud Computing und wissenschaftlicher Forschung eine Reihe von Krankheiten in Echtzeit erkennen kann. Das hochentwickelte System von Bloom Diagnostics ermöglicht es Verbrauchern, ihre Gesundheit eigenverantwortlich in die Hand zu nehmen indem sie präzise geführt werden. Durch seine Technologie der nächsten Generation und personalisierte Datenerhebung verwendet Bloom Diagnostics maschinelles Lernen, um Ergebnisse zu verbessern und Daten zu analysieren, die schließlich zur Entwicklung neuer Therapeutika beitragen können. Das 2018 von Dr. Angelica Kohlmann und Thomas Kupper gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Zürich und ist auch in Wien mit Niederlassungen präsent. Mit einem Team von 60 Mitarbeitern plant Bloom Diagnostics, seine Expansion in Europa und den USA voranzutreiben. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.bloomdiagnostics.com/ 

Angelica Kohlmann

Angelica Kohlmann ist Präsidentin des Verwaltungsrates. Sie hat einen Doktortitel in Medizin der Universität Hamburg. Seit 2009 ist sie Vorsitzende des Beirats der Peter Drucker Society Europe/ Global Peter Drucker Forum, Wien und im Verwaltungsrat von privaten und börsennotierten Unternehmen, darunter die Teralytics AG (seit 2014) und Lonza Group (seit 2018). Sie ist Investorin vieler erfolgreicher Unternehmen mit mehreren Exits, wie zuletzt bei CTRL-labs, das 2019 an Facebook verkauft wurde.

Für Interview- oder Medienanfragen wenden Sie sich bitte an:

Julia Tereno
Senior Account Executive
ClearStory International
Mobil: +353 (0)85 725 0914
Büro: +353 (0)1 961 0048

Einkaufswagen
Ihr Einkaufswagen ist leer.
Gesamtsumme

Steuer und Versand werden an der Kasse berechnet.